Impuls- und Beratungsstelle für den Religionsunterricht

Impressum




Neuanschaffungen

ausleihbar im Didaktischen Zentrum

 



Logo

Medien
zur Ökumenischen Kampagne 2020

Brot für alle, Fastenopfer und Partner sein


Seed. Unser Saatgut
Wir ernten, was wir säen.

Taggart Siegel und Jon Betz, 2019

Viele unserer Samen sind heute ebenso gefährdet wie der Panda oder der Eisbär. Mehr als 90% aller Saatgutarten sind bereits verschwunden. Biotech-Konzerne wie Bayer/Monsanto oder Syngenta kontrollieren mit genetisch veränderten Monokulturen längst den globalen Saatgutmarkt. Daher kämpfen inzwischen Menschen auf der ganzen Welt wie David gegen Goliat für den Erhalt der kostbaren Saatgutvielfalt. (Text von CD-Cover) weiter


 

Raising Resistance

Bettina Borgfeld und Bavid Bernet, 2011

Der Dokumentarfilm erzählt vom Kampf der Campesinos, der Kleinbauern Paraguays, gegen die sich immer aggressiver im Land ausbreitende Gen-Soja-Produktion. Er beschreibt anhand dieses Konflikts die globalen Auswirkungen, die der Einsatz modernster Gentechnik im 21. Jahrhundert auf Mensch und Natur hat. Eine Parabel über das Verdrängen von Leben, von Menschen, von der Vielfalt der Planzen und Kulturen. Und darüber wie Widerstand entsteht, sowohl beim Menschen als auch in der Natur. (Text von DVD-Cover) weiter


 

Saatgut und Biodiversität

Josef Stöckli, 2018

Saatgut ist die Basis der Welternährung. Der Film zeigt, wie Kleinbauern in Brasilien und Kolumbien seit vielen Generationen mit ihrem eigenen bäuerlichen, lokal angepassten und nachbaubaren Saatgut arbeiten. Was aber, wenn Gesetze geschaffen werden, die dieses bäuerliche Saatgut verbieten? Wenn man die Kleinbauern bestraft, weil sie mit eigenem Saatgut Lebensmittel produzieren? Wenn man den Kleinbauern dieses Saatgut wegnimmt und vernichtet? (Text von DVD-Cover)


 

Saatgut ist Gemeingut

Martina Widmer, Sylvie Seguin und Olga Widmer, 2015

Der Lehrfilm "Saatgut ist Gemeingut" richtet sich an alle, die lernen wollen, Saatgut von Gemüse selbst zu vermehren.

Eigenes Saatgut gewinnen, ist ein erster Schritt in Richtung Ernährungsautonomie und ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der Kulturpflanzenvielfalt. Es ist ein Schatz, der unbegrenzt ausgetauscht und geteilt werden kann, eine unversiegbare Quelle von Freude und Genuss. (Text von DVD-Cover) weiter